Adresse

© Copyright 2016 Daniela Arnold 

Kerensstraße 14

3100 St. Pölten

Tel: +43 664 3397940

Email: d.arnold@aon.at

Kontakt

Seitentitel

Das ist ein Textabschnitt. Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen und zu bearbeiten.

Simmoskopie I

 

Inhalt:

  • Aufbau und Funktion des kindlichen ZNS

  • Physiologische Funktionen der frühkindlichen Reflexe und ihre Bedeutung für die kindliche Entwicklung, Schule und Sport

  • Halte- und Stellreflexe

  • Legasthenie, Dyskalkulie, Leseschwäche, ADS, ADHS, Impulsivität, Konzentrationsschwäche – Zusammenhang zu den  

  • Reste nicht ausreichend integrierter Reflexe erkennen; z.B. ATNR; TLR, … erkennen.

  • wechselnde Bevorzugung einer Körperseite (Dominanz)

  • körperliche Asymmetrie (z.B. KISS)

  

 

Seminarunterlagen:

„Herausforderung Schule – Was hat Bewegung mit erfolgreichem Lernen zu tun“

Skriptum

 

Nächster Termin:

                    6. – 8.9. 2019 in St. Pölten

Freitag: 17.00 - 20.00

Samstag: 9.00 - 19.00

Sonntag: 9.00 

Seminarkosten: € 315

 

BESCHREIBUNG IM DETAIL

 

Freitag:       Gehirn- und Bewegungsentwicklung des Menschen

Zusammenhang zwischen Qualität der Motorik und Schule (Lesen, Schreiben, Mathematik, Konzentration und Verhalten)

Warum ist die Basismotorik für das Training von sportlichen Leistungen so wichtig?

 

Samstag:     Primitive Reflexe (Moro, TLR, ATNR, STNR, Such- und Saugreflex, Platarreflex), Halte- und Stellreflexe – Funktionen                      in der kindlichen Entwicklung

                     Reflexe und ihre Bedeutung für die Schule

                     Wie erkenne ich persistierende Reflexe; Videos zur Bewegungsbeobachtung

                     Eigenerfahrung im Testen von Reflexen

 

Sonntag:      Wahrnehmungsentwicklung   

                      Zusammenfassung der Ergebnisse der Schulaustestungen

                      Sensorische Tests – Spüren und Fühlen

 

                      Fragen und Zusammenfassung

 

                  

Simmoskopie II

 

Inhalt:

  • Zentrale Sehverarbeitung – Theorie

  • Zentrale Hörverarbeitung - Theorie

  • Tests für zentrale Hörverarbeitung: TAVS und BRAINBOY und Audiva – dichotischer Hörtest, Wahrnehmungstrennschärfentest nach Warnke

  • Zeichen und Symptome von sensorischer und motorischer Unreife beurteilen

  • LIFE-AUSTESTUNG vor Ort

  • Zusammenfassung der Ergebnisse der Schulaustestungen

  • Zeichen und Symptome von sensorischer und motorischer Unreife beurteilen

Seminarunterlagen:

„Herausforderung Schule – Was hat Bewegung mit erfolgreichem Lernen zu tun“

Skriptum

 

Nächster Termin:

                    20. – 22.  September 2019

Beschreibung im Detail:

 

Freitag:       Wiederholung der Reflexe

Gleichgewicht – der zentrale Sinn

                    Bedeutung des Gleichgewichts für die Schule

Gleichgewichtstests

 

Samstag:    Theorie der zentrale Sehverarbeitung und Hörverarbeitung

                    Screening der Hör- und Sehverarbeitung

LIFE-AUSTESTUNG (1,5h) mit anschließender Besprechung in der Gruppe (1h) – inklusive Reflexe

Biopter – zentrale Sehverarbeitung und Augenmotorik

Eigenerfahrung mit den Tests

 

Sonntag:     TAVS und BRAINBOY – Tests zur zentralen Hörverarbeitung

Audiva – dichotischer Hörtest

Wahrnehmungstrennschärfentest nach Warnke

Eigenerfahrung mit den Tests

Zusammenhang zwischen Sehen und Hören

Zusammenfassung der Ergebnisse der Schulaustestungen

Fragen und Zusammenfassung